Auswirkungen der Corona-Alarmstufe, ab 17.11.2021

Nachdem in Baden-Württemberg ab Mittwoch, dem 17.11.2021 die Corona-Alarmstufe gilt, ergibt sich für den Zutritt zu den Reutlinger Bädern folgende Änderung:
Badegäste müssen gemäß der dann geltenden 2G-Regelung vollständig geimpft oder genesen sein. Ein Zutritt durch Vorlage eines negativen Schnelltest- oder PCR-Testergebnisses kann nicht mehr gewährt werden.
Ferner werden in den Bädern die erforderlichen Kontaktdaten per Luca-App oder mit einem entsprechenden Besucherformular erfasst.

Für den Zutritt zum Verwaltungsgebäude der Stadtwerke, FairEnergie und FairNetz in der Reutlinger Hauffstraße, ist neben dem Tragen einer FFP2-Maske ein Nachweis gemäß der 3G-Regel erforderlich. D.h., dass am Empfang ein Nachweis über eine vollständige Impfung, über eine Genesung oder ein negatives Testergebnis (Schnell- oder PCR-Test) vorzulegen ist.
Ergänzend muss ein Besucherformular für eine evtl. notwendige Kontaktnachverfolgung ausgefüllt werden.

Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.